QUO VADIS EUROPA?

6a00e54fe5894d8834014e8b87ad14970d

TTIP oder die Besiegelung der US-Hegemonie in Europa?

Wiener Zeitung
04.05.2016
Von Stefan Haderer

Die Regierungsvertreter der EU müssen sich allmählich entscheiden, welches Europa sie den künftigen Generationen überlassen wollen:

  • Soll es ein von der militanten US-Außenpolitik nun bald auch ökonomisch abhängiges Europa sein?Soll eine überwachte Staatenunion entstehen, in der die Bürger immer weniger Mitbestimmung genießen und sich in Folge dessen radikalen Bewegungen und Parteien zuwenden?

 

  • Oder soll Europa doch wieder zu seiner Vermittlerrolle zurückfinden, wo die Anliegen der Zivilbevölkerung wahrgenommen und respektiert werden? Obama und Merkel haben offensichtlich ihre Entscheidung bereits getroffen.

Weiterlesen:

Quo Vadis Europa?

24.03.2007
www.globalisierung-zaehmen.de

Sehr geehrte Damen und Herrn!

Ich wende mich an Sie anlässlich des Weltwirtschaftsgipfels der reichen, entwickelten Industriestaaten, der Anfang Juni in Heiligendamm unter Vorsitz der deutschen Bundesregierung stattfindet.Deutschland spielt in Europa und Europa spielt in der Welt eine gewichtige Rolle.

Soll Europa gemeinsam mit den Schwellen- und Entwicklungsländern eine neue Art von globaler „new economy“ aufbauen

– in den sich entwickelnden Wachstumsmärkten der „Dritten Welt“

– in einem Klima von Geschäftstüchtigkeit und Fairness

– in Partnerschaft und „Harmonie“ nach innen und außen und

– unter Achtung international verbindlicher Regeln und

– insbesondere des Völkerrechts.

Oder soll sich Europa im Rahmen der NATO North Atlantic Treaty Organisation“ und noch enger im Rahmen einer TTIP Transatlantischen Freihandelszone“ den USA anschließen, die am Hindukusch die Freie Welt verteidigen und sich einen unproduktiven und überdimensionalen Militärapparat leisten, trotz wachsender, hoher Verschuldung und sich in Zukunft vielleicht einmal einlassen werden auf eine Rivalität mit Wachstums- und Atommachtstaaten wie China, Indien und Russland.

Soll Europa eine exklusive Transatlantische Freihandelszone“ anstreben, die Schwellen- und Entwicklungsländer brüskieren und die Märkte noch weiter öffnen für angloamerikanisches privates Kapital, institutionelle Investoren, „Investment-Banking“ und „Private Equity“, das im Überfluss vorhanden und höchst liquide rund um den Globus auf der Jagd nach Aktiengewinnen, hohen Renditezielen, Dividenden, Profiten ist?

Die Art und Weise, wie sich Globalisierung heute darstellt und wie sie gestaltet wird, eröffnet riesige Chancen im Kampf gegen die Armut, aber auch große Gefahren für den Frieden in der Welt…

weiterlesen:
http://www.jetzt.de/usertext/372272/globalisierung-zaehmen

„Wenn Ihr handeln wollt, dann stoppt den Krieg“

Die Logik des neuen Kalten Krieges – Teil 1
https://deutsch.rt.com/meinung/38153-rt-deutsch-spezial-logik-neuen/
Die Logik des neuen Kalten Krieges – Teil 2
https://deutsch.rt.com/meinung/38178-rt-deutsch-spezial-logik-neuen/
Die Logik des neuen Kalten Krieges – Teil 3
https://deutsch.rt.com/meinung/38228-rt-deutsch-spezial-logik-neuen/
Die Logik des neuen Kalten Krieges – Teil 4
https://deutsch.rt.com/meinung/38291-rt-deutsch-spezial-logik-neuen/
Die Logik des neuen Kalten Krieges – Teil 5
https://deutsch.rt.com/meinung/38381-rt-deutsch-spezial-logik-neuen/

Advertisements

Ein Kommentar zu “QUO VADIS EUROPA?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s